Regionales / Gem. Bad Grund / Badenhausen

06.09.2021

In Badenhausen gibt es jetzt eine Tauschbox


Bei der offiziellen Eröffnung mit den Organisatoren und Helfern der Tauschbox und ersten Einwohnern, die gut erhaltene Gegenstände mitbrachten

Eine Gruppe der Initiative „Let´s go green“ hat eine öffentlich zugängliche Box mit nützlichen Dingen des täglichen Lebens eröffnet.

von Herma Niemann

Der Nachhaltigkeitsgedanke muss nicht bei Dingen des täglichen Lebens aufhören. In der heutigen Wohlstandsgesellschaft besitzen Menschen Dinge, die sie vielleicht selbst nicht brauchen, andere Menschen aber wiederum sehr gut gebrauchen können oder aber auch schon lange gesucht haben. Es muss nicht immer alles neu angeschafft werden.

Aus diesem Grund gibt es jetzt seit Freitag eine öffentlich zugängliche Tauschbox. Diese befindet sich neben der evangelischen Kirche in Badenhausen, auf dem Gelände der Familie Bercht. Gut erhaltene Bücher, Dekoartikel, Geschirr, Küchengegenstände, aber auch gut erhaltene Kleidung, Spielzeug oder anderes Nützliches können ab sofort an jedem Tag in der Woche frei zugänglich getauscht oder aber einfach auch mitgenommen werden.

„Die Tauschbox ist dafür da, um Dinge, die man selbst nicht mehr braucht, die aber noch gut sind, tauschen zu können und damit einen Beitrag zur Müllvermeidung und Ressourcenschonung zu leisten“, so das Team der Tauschbox, zu dem Annett Walter, Jana Rosenthal, Jessica Giesecke und Elke Waubke gehören. Das Team gehört zu der frisch gegründeten „Let´s go green“-Initiative rund um Katharina Waubke.

Die Initiative hat schon einige Aktionen auf dem Plan, mit denen jeder einzelne einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann, unter anderem den Kleidertauschmarkt am Sonntag, 19. September, in der Zeit von 11 Uhr bis 16.30 Uhr in der kleinen Turnhalle an der Oberschule in Badenhausen.

Das Tauschbox-Team bedankt sich besonders bei der Vielzahl an Helfern, wie Thomas Hellmoldt, der das Dach neu gedeckt hat, Mario Walter, der Regale eingebaut hat, Anna Burgardt, die das Tauschbox-Schild gemalt hat, Dennis Giesecke und Jürgen Rosenthal die schnell gekommen sind, um noch was an- und abzuschrauben und bei Familie Bercht, die das ehemalige Kartoffelhäuschen und das Grundstück zur Verfügung stellt.

Wer Interesse hat, kann jederzeit zu der „Let´s go green“-Initiative dazustoßen. Das nächste Zoomtreffen ist am Dienstag, 14. September um 20.15 Uhr. Die Zoom-ID lautet 9876 4321 00.

Bereits ab 20 Uhr gibt es Infos von Diethard Warrelmann zum Klimawandel im Harz. Warrelmann war viele Jahre Leiter der Försterei Riefensbeek.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Blick in die neue Tauschbox mit nützlichen Dingen des täglichen Lebens

 

Anzeige