Regionales / Stadt Osterode / Osterode

19.07.2021

Stadtverdienstmedaille für Sabine Töpperwien


...von Wolfgang Böttner

Im Rahmen der 58. Sitzung des Rates am Donnerstag in der Osteroder Stadthalle wurde der Sportjournalistin Sabine Töpperwien die Stadtverdienstmedaille  durch Bürgermeister Jens Augat verliehen. Sabine Töpperwien ist in Osterode am Harz aufgewachsen und war die erste Frau, die in Deutschland live ein Fußballspiel kommentierte.

In seiner Laudadio würdigte der Bürgermeister den Werdegang der Geehrten. Während ihres Studiums der Sozialwissenschaften in Göttingen arbeitete sie als freie Mitarbeiterin beim Göttinger Tageblatt und nach dem Examen als Volontärin beim NDR. Zum Sportjournalismus kam sie durch ihre Familie, ihr Bruder Rolf Töpperwien war Fußballreporter beim ZDF.

 

 

 

1989 wurde sie vom WDR fest eingestellt und war die erste Frau, die regelmäßig von der Fußball-Bundesliga im Radio berichtete. Ihre markante Stimme war ihr Markenzeichen. 2001 wurde Sabine Töpperwien Sportchefin von WDR 2, dem Radiosender, der federführend für die Fußball- Bundesligaübertragung im Hörfunk ist.

Neben dem Fußball berichtete sie von acht Olympischen Spielen von den Eiskunstlaufwettbewerben. Sabine Töpperwien hat mehr als 700 Fußballspiele kommentiert, davon fast 600 in der Bundesliga. Im Januar 2021 gab sie aus gesundheitlichen Gründen ihren Eintritt in den vorzeitigen Ruhestand bekannt.

Bürgermeister Jens Augat sprach von Sabine Töpperwien als ein Vorbild für junge Menschen in Osterode und eine tolle Botschafterin für die Stadt.

Sabine Töpperwien freute sich über die Auszeichnung in ihrer Heimatstadt, "Es ist mir eine große Ehre", betonte sie in ihrer Dankesrede. Mit Osterode verbinde sie wunderbare Erinnerungen an ihre unbeschwerte Kindheit und Jugend im Gipsmühlenweg, dem Abitur am TRG. Sie hat das Gefühl, das es in Osterode nach schwierigen Zeiten, z.B. nach der Schließung der Bundeswehrkaserne, wieder bergauf geht. Sie ist gerne bereit dazu beizutragen.




Sabine Töpperwien mit ihrer 93jährigen Mutter

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:





 

Anzeige