Kultur / Vorgemerkt

06.07.2021

KUNST Am Schilde wird Sommerausstellung SPIEGELUNG zeigen


Die freischaffende Künstlerin Julia Wally Wagner aus Helmstedt platzierte zusammen mit Sabine Tippach die sechs Meter breite
und 1,50 Meter hohe geschnittene Collage Wir drehen uns im Kreis und fallen immer tiefer im ehemaligen Kresssmann-Haus

...von Petra Bordfeld

In dem teilrenovierten und unter Denkmalschutz stehenden Kunsthaus Am Schilde 2, Osterode, werden zehn Künstlerinnen und Künstler aus Südniedersachsen gemeinsam zu ihrem selbstgewählten Thema SPIEGELUNG  Arbeiten aus Keramik, Glas, Acryl, Filz, Papier, Stoff, Fotografien, PC-Collagen und „geschnittene“ Collagen“ ausstellen. Die Exponate werden vom 16. Juli bis zum 28. August montags bis samstags von 11 bis 17 Uhr in dem dafür idealen Umfeld zu sehen sein, welches die Besitzer dankenswerter Weise erneut zur Verfügung stellen.

Nicht von den Öffnungs- sondern von den Tageszeiten sind größere Installationen, die viel Raum und Abstand des Betrachters benötigen, abhängig, denn sie werden in den Schaufenstern der „Galerie in den Straßenzügen“ zu sehen sein. Auch diese werden von den Eigentümern gerne für die Kunstaustellung zur Verfügung gestellt. 

Alle Arbeiten dürften eines gemeinsam haben: sie verdeutlichen, dass nicht nur das Grimm’sche Märchen „Schneewittchen“ mit den Zitat der Königin „Spieglein, Spieglein an der Wand…“ Pate gestanden hat. Denn sowohl in der Mathematik, Natur, Optik, Fotografie, Psychologie und in vielem anderen mehr, dreht es sich um die Spiegelung, die anfangs durchaus unbemerkt bleiben können. 
Letztendlich gibt es 165 Synonyme für Spiegelung, hier nur einige aufgezählt: Nachahmung, Sinnbild, Nachbildung, äußerer Eindruck, Verdoppelung, Abguss, Ebenbild,  Abklatsch, Reflexion,  Pendant, Widerschein und Abglanz.

Spiegelung kann ebenso Reflektionen eines Raumes sein, wo durch  möglicherweise eine neue Figur oder ein neues Bild mit den selben Eigenschaften entsteht. Schon im 17./18. Jahrhundert nutzten Könige Spiegel im Raum, um sich größer und mächtiger zu präsentieren (Ludwig der XIV).
Der Blick durch das Objektiv eines Fotoapparates kann eine Spiegelung darstellen, denn nicht selten werden Landschaftsmotive nicht „nur“ durch die Spiegelung, sondern auch durch den Blickwinkel des Fotografen optisch aufgewertet.

EulenSPIEGEL wiederum hält uns mit seinen Narreteien den Spiegel vor. Spiegel, die Menschen strecken oder stauchen, dicker oder dünner erscheinen lassen, täuschen die Betrachter mit dessen Wissen ganz gezielt, und sorgen so für viel Spaß. Das wiederum muss nicht immer gegeben sein, wenn wir in den Spiegel blicken. Dabei kann es nämlich geschehen, dass wir uns zwar  in unserem Spiegelbild erkennen und doch verdeckte Seiten entdecken. Manch einer erfindet sich dann neu. Das Wasser kann zum Spiegel mutieren und zieht nicht ausnahmslos Fotografen an.

Zwei der ausstellenden Künstlerinnen haben gemeinsam insgesamt neun Exponate mit den Titeln "4 Jahreszeiten" und „4 Elemente + Metall“ in Kombination von Acrylmalerei und Keramik geschaffen. 
Ergänzt wird die Kunstaustellung erneut durch lyrische Texte der Autorengruppe "Im Takt".

Für die Ausstellung befassten sich sieben Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren aber nicht mit Spiegeln, sondern mit Farbklecksen, die das Format 10 x 10 cm nicht überschreiten durften, zuhause entstanden sind und den Titel „Faxen mit Spiegelsachen“ tragen.

Gerne hätte die Initiatorin, Sabine Tippach, wieder zusammen mit den Kindern das Gemeinschaftsexponat erschaffen, aber die geltenden Hygienevorschriften ließen dieses nicht zu. Das störte die kleinen Künstler/innen aber herzlich wenig und so schafften sie 200 einzelne Werke, die insgesamt eine Fläche von 100 cm x 200 cm ausfüllen werden.

Nicht alle Werke blieben dabei titellos. So sind unter anderem „Heißluftballon“, „Zwillinge“ und „Herzschlag“ ebenso zu lesen, wie eine lange Erklärung, die da lautet:  „Ungeahnte Verwandlung: Aus einer Bärin mit Herz wird eine lachende Frau mit Sonnenbrille“.

Übrigens ist auch ein Gewinnspiel: "betrachte - suche - finde - gewinne"  in Planung.
Wenn das spruchreif ist und in welcher Form es umgesetzt werden kann, wird das zu Beginn der Kunstausstellung SPIEGELUNG verraten.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Der von Sabine Tippach gefertigte Till EulenSPIEGEL ist auch im Kressmann-Haus zu sehen

Bärbel Kretzschmar ließ in einem anderen Schaufenster Mohn im Vergrößerungsspiegel erblühen

 

Anzeige