Regionales / LK Göttingen

15.06.2021

Sommer-Kultour: „Auf die Plätze, Stadt, Land, Los!“


Landkreis erhält 287.500 Euro Fördermittel der Kulturstiftung des Bundes

...LK Göttingen

Die erste Sommer-Kultour des Landkreises Göttingen geht an den Start. Unter dem Motto „Auf die Plätze, Stadt, Land, Los!“ werden von August bis Oktober an 18 Spielstätten nach der langen Corona-Pause wieder kulturelle Veranstaltungen stattfinden können. „Wir haben für dieses großartige Programm sehr kurzfristig Fördermittel der Kulturstiftung des Bundes einwerben können,“ freut sich Kulturdezernent Marcel Riethig. Sein Dank geht an die Arbeitsgruppe aus regional kulturschaffenden Akteuren „ohne deren Engagement ein solches Kulturprogramm so kurzfristig nicht machbar gewesen wäre“.

Entstanden ist ein Programm für Alle aus vielen Kultursparten, Figuren- und Kindertheater, Literatur und bildende Kunst, vom Barockorchester bis zur Rockband, auf Open-Air-Bühnen und Aktionsflächen in Innenstädten, Parks, Klöstern, Schwimmbädern, in Bau- und Industriedenkmälern. Auch Aufführungen oder kreative Mitmachaktionen für Kinder- und Jugendliche sind vorgesehen.

Als Schlusspunkt werden, gerahmt durch die Lichtkunstinstallation l’Art pour l’Art, eine einzigartige Synthese aus Beleuchtung und Objektkunst, orientiert am "Genius Loci" der Flussinsel Doktorwerder, Hann. Münden, eine Vielzahl regionaler soloselbssttändiger Künstler*innen mit dem Publikum improvisiert interagieren.

Durch die Kunstfigur der „rasenden Kulturreporterin“ werden die Veranstaltungen inhaltlich miteinander verbunden. Eine Schauspielerin agiert als Botschafterin des Kultursommers, als Moderatorin und Berichterstatterin vor Ort. Sie bringt mit ihrem Kamerateam die Kultourakteur*innen vor und hinter den Kulissen ins Gespräch und gibt ihnen eine Stimme. Das so entstehende Videojournal begleitet, dokumentiert und reflektiert das Festival und wird auf der Plattform Kulturis des Landschaftsverbandes Südniedersachsen präsentiert.

Für die Realisierung dieses ambitionierten Vorhabens hat sich spontan ein Projektteam aus regional arbeitenden, freiberuflichen Konzert- und Kulturveranstalter*innen, Mitarbeiter*innen von Institutionen wie Theater und Soziokultur und der Kreisverwaltung erstmalig zusammengefunden. Etwa 20 erfahrene Veranstalter*innen, Vereine und Initiativen werden endlich wieder Kultur durchführen. Die Standorte werden jeweils vor Ort kuratiert. Dabei wird der Austausch zwischen den Städten und Orten des Landkreises strukturell gefördert, indem die Bühnen in der Stadt Göttingen bevorzugt Künstler*innen aus anderen Orten des Landkreises zeigen und umgekehrt.

Die Sommer-Kultour „Auf die Plätze, Stadt, Land, los!“ wird mit bis zu 287.500 Euro (80 Prozent der Gesamtkosten) durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus dem Programm NEUSTART KULTUR gefördert. Die verbleibenden Kosten werden durch den Landkreis Göttingen sowie durch zugesicherte Drittmittel von der Hann. Mündener Marketing GmbH, den Versorgungsbetrieben Hann. Münden GmbH, dem Mündener KunstNetz e.V., dem Landschaftsverband Südniedersachsen sowie den Wirtschaftsbetrieben der Stadt Osterode GmbH gedeckt.

 

Anzeige