Regionales / Stadt Osterode / Dorste

17.05.2021

Der nächste Schüttenhoff wird 2023 eingetrommelt


Barrikaden wird es in diesem Jahr nicht geben

von Petra Bordfeld

Im Prinzip wäre in Dorste schon längst das Schüttenhoff-Fieber ausgebrochen, denn das bereits 69. Volksfest dieser Art sollte Pfingsten, im 279sten Jahr nach der Wiederzulassung 1742, gebührend gefeiert werden. Die Corona-Pandemie ließ aber die Schützengesellschaft im zurückliegenden Jahr beschließen, es in das Jahr 2023 zu schieben. Der Grund dafür ist, dass im kommenden Jahr die Gründung Dorstes vor 1000 Jahren, gebührend gefeiert werden soll.

So darf an dem Pfingstwochenende 2021 die fröhlich ausgelassene Stimmung der Teilnehmer und Zuschauer des großen Festumzuges in Erinnerung gerufen werden. Denn viele bunte, phantasievoll geschmückte originelle Festwagen und Fußgruppen zogen stetes unter den Klängen des Feuerwehrmusikzuges Dorste und vier weiteren Umzugskapellen durchs Dorf. Böllerschüsse der Buren waren nicht zu überhören gewesen. Gleiches galt für das Kommando des Leutnants, das da schon immer lautet: „Attacke“ und den Zimmerleuten galt. Sie mussten und müssen in zwei Jahren wieder die von den Buren aufgestellten berühmt-berüchtigten Barrikaden aus dem Weg räumen. 

Die Zuschauer bestaunten die Hindernisse, welche die Buren in Monate langer Schwerstarbeit und Akribie aus Holz, Steinen, Leiterwagen und viel Phantasie gebaut hatten. Die Zimmerleute wiederum räumten mit viel „Hau Ruck“ und „zugleich“ unter den kritischen Augen des einen oder anderen fachkundigen Zuschauers mit Applaus und Anfeuerungen die Barrikaden bei Seite. Der Musikzug Dorste spielte schließlich auf und der große Umzug konnte  sich wieder in Marsch zur nächsten Barrikade setzten. Wie die in zwei Jahren aussehen werden, dürfte schon längst in den Köpfen der Buren gereift sein. 

Nach dem Umzug wurde und wird 2023 auch wieder das eine oder andere Bier mit lauschigen Gesprächen an der Schießbude oder dem Autoskooter auf dem Festplatz genossen. Mit Spannung dürfte nämlich trotz Jahresverschiebung der  Proklamation der neuen Würdenträger entgegen gefiebert werden. 
Auch wenn Corona für 2021 einen Strich durch die Rechnung der Schüttenhoff-Gesellschaft und der Dorster Bürger gemacht hat, lässt sich niemand die Laune verderben. „Denn Pfingsten 2023 dauert ja gar nicht mehr so lange, und das wird es mit Sicherheit den 69. Schüttenhoff in dem 1000jährigen Dorste geben“, das verspricht das Schüttenhoffkomitee.

BILDTEXTE
Schüttenhoff Dorste 1 und 2: So bunt dürfte es wieder beim Schüttenhoff Dorste Pfingsten 2023 zugehen.
Schüttenhoff Dorste 3 und Barrikaden: Barrikaden werden nicht in iesem jahr, sondern beim Schüttenhoff 2023 wieder errichtet und erstürmt. Fotos: Petra Bordfeld

 

 


 


So bunt dürfte es wieder beim Schüttenhoff Dorste Pfingsten 2023 zugehen

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:



Die werden erst wieder beim Schüttenhoff 2023 wieder errichtet und erstürmt

 

Anzeige