Panorama / Ausflugsziele

10.05.2021

Neuer Rundumblick oberhalb des Eselplatzes


von Stadt Osterode u. Corina Bialek

Eine beeindruckende Aussicht auf den Wald der Niedersächsischen Landesforsten, den Nationalpark, Hanskühnenburg, den Osteroder Stadtwald und die Sösetalsperre bietet der neue Aussichtspunkt oberhalb des Eselplatzes. Aus diesem Grunde wurde dort der Foto Hotspot zum Thema „Wald im Wandel“ aufgestellt. 

Der Foto Hotspot lädt die Besucher ein, hier bei jedem Besuch ein Foto zu machen und es auf Facebook und Instagram zu posten, um aufzuzeigen wie sich das Waldbild dort im Laufe der Zeit verändert. Derzeit sind die Trocken- und Borckenkäferschäden deutlich zu sehen. Es wird sicher spannend zu verfolgen, wie hier ein neuer Wald entsteht.

Die Initiative der „Wald ruft wurde vom Harzer Tourismusverband und den Niedersächsischen Landesforsten ins Leben gerufen, um den Waldbesucher über den Zustand des Waldes zu informieren, Broschüren hierzu gibt es in der Touristinformation Osterode am Harz

Den Schilderständer und die dazugehörige Bank am neuen Aussichtspunkt hat der Harzklub Lerbach gebaut und aufgestellt.


v.l.: Harzklubvorsitzender Frank Koch, Bürgermeister Jens Augat, Betriebsdezernent Daniel Zimmermann, Revierförster Heiner Wendt und Harzklub Schilderwart Joachim Koch


Eselplatz von oben

Aufnahme durch den Fotospot #derwaldruft

Aussichtspunkt von oben

Sösetalsperre

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:






Blick auf die Sösetalsperre




 

Anzeige