Regionales / Gem. Bad Grund / Bad Grund

06.05.2021

Walpurgisfilm weckt schöne Erinnerungen


Bereits zum zweiten Mal musste die Walpurgisfeier am Hübichenstein wegen Corona ausfallen/Tröstlicher Ersatz war der diesjährige Walpurgisfilm

...von Herma Niemann

30. April, 15 Uhr, die Kinder-Walpurgis startet auf dem Hübichplatz. Schminken, Spiele für die Kleinen, eine leckere Kuchentafel, Oberteufel und Oberhexe treten auf und sorgen für Stimmung. Dann am Abend der gemeinsame Fackelzug mit Aufstieg zum Hübichenstein, wo normalerweise das eigentliche Spektakel der Walpurgis-Nacht stattfindet, mit dem traditionellen Theaterstück und Live-Musik, und vielleicht mit einem späteren Flug der Hexen zum Blocksberg. Gute Stimmung, eine liebevolle Organisation und Imbissbuden laden über mehrere Stunden normalerweise mehr als 2.000 Besucher zum Verweilen und Feiern ein.

Rund 100 Ehrenamtliche im Alter von sechs bis 80 Jahren sind jedes Jahr für den Erfolg der Veranstaltung verantwortlich. Normalerweise. Denn die Fans der Bad Grunder Walpurgisfeier aus Nah und Fern müssen schon das zweite Jahr auf die Traditionsveranstaltung verzichten. Tröstlicher Ersatz in diesem Jahr war der produzierte Walpurgisfilm, den die Macher der Walpugisspielegemeinschaft am 30. April ab 19 Uhr ins Netz stellten.

Durch den Film führten Jan Mönnich und Andreas Lehmberg in Interview-Form, und berichteten darüber, wie Walpurgis in Bad Grund seit den 1950er Jahren gefeiert wird. Ansprechend war auch das Interview mit einer echten Bad Grunder Hexe: Gudrun Schubbert. „Man braucht einen Besen, der flugtechnisch funktioniert, und eine echte Bad Grunder Hexen-Unterhose“, demonstrierte sie humorvoll „in jeder Frau steckt eine Hexe und in jedem Mann ein Teufel“. Sie habe als Hexe bei der Kinder-Walpurgis begonnen und sei inzwischen mit kleinen Unterbrechungen seit 45 Jahren die „Hexe vom Dienst“, was ihr immer noch sehr viel Spaß mache.

Mit einem professionellem Dreh und Schnitt präsentierte sich das Theaterstück „Urian und die silbernen Tannenzapfen“, umgeschrieben und gekürzt, aber aus der Feder von Manfred von Daak. Vorteil der Online-Filmversion: Im Gegensatz zu der Live-Version am Hübichenstein mit vielen dazwischen redenden Zuschauern, hatte man diesmal wirklich die Chance, einmal jedes Wort zu verstehen. Ein Höhepunkt war auch der Auftritt der Hexentanzgruppe, die zu den Klängen von der Pop-Gruppe ENomine und der deutschen Synchronstimme von Robert de Niro das Lied „Mitternacht“ gekonnt präsentierten.

Weitere musikalische Beiträge kamen von den Harzer Rollern, aber auch von der Band „Heartburn Billy and his Burning Harz“ mit einer Art Liebeserklärung an den Hübichenstein. Dazu wurden historische Postkarten aus Bad Grund präsentiert. Nicht fehlen durfte natürlich auch der Musiker Daniel Schulz und Freunde. Der gebürtige Bad Grunder machte ordentlich Stimmung mit dem Song „Du bist nicht allein“. Seit mehr als 30 Jahren sei er sehr stark mit der Walpurgisfeier verbunden, so Schulz. Die Maikönigin, Verena Lenz, wünschte allen viel Glück und Urian (alias Holger Diener) sagte: „Eins ist sicher für wahr, wir sehen uns wieder nächstes Jahr“.

Der Film ist weiterhin zu sehen unter www.walpurgis-badgrund.de, auf Youtube und Facebook.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Ein tröstender Ersatz: Der Film der Walpurgisspielegemeinschaft weckte schöne Erinnerungen an die Open-Air-Live-Veranstaltungen am Hübichenplaz und am Hübichenstein

 

Anzeige