Regionales / LK Göttingen

27.03.2021

Spenden für Göttinger Open Air-Bühne


Neue Open Air-Bühne auf dem Hof vom Jungen Theater Göttingen

Das Junge Theater Göttingen plant im Sommer ein Freiluftprogramm

von Ralf Gießler

Göttingen) Seit geraumer Zeit bietet das Junge Theater Göttingen digitale Formate mit großem Erfolg für sein Publikum an. In Kürze kann beispielsweise das Balladentelefon seine 100. Online-Vorstellung begehen. Mit "Komm ins Offene" - einem Open Air-Programm für den Sommer/Herbst 2021 - gehen die Verantwortlichen nun einen weiteren Schritt in Richtung Präsenzveranstaltungen und Normalität. Dafür investiert das Theater einen mittleren fünfstelligen Betrag, um eine mobile, professionelle Bühne auf den Hof in der Bürgerstraße 15 zu bauen.

"Während der gesamten Pandemie haben wir immer nach vorne geblickt und Hoffnungsperspektiven für die Menschen erarbeitet. Und zwar in zweierlei Hinsicht: Einmal mit einem digitalen und zum anderen mit einem realen Programm. Dieses soll ab Sommer regelmäßige Aufführungen auf unserem Hof beinhalten. Unsere neue Open Air-Bühne wird ein Angebot an die Region sein. Die Anschaffung ist allerdings alleine nicht zu stemmen. Daher bitten wir um Spenden", erklärte Intendant Nico Dietrich. Als ersten Unterstützer begrüßten Dietrich und Theatergeschäftsführer Tobias Sosinka den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Göttingen, Rainer Hald. Bei seinem Besuch am 24. März übergab Hald einen 5.000 Euro-Scheck als erste Impulsförderung. Ebenfalls anwesend dabei waren Petra Broistedt, Dezernentin für Kultur und Soziales der Stadt Göttingen, und Elke Bartussek, Gesellschafterin des Träger- und Fördervereins des Jungen Theaters.

Nico Dietrich nahm dankbar die finanzielle Unterstützung entgegen und erklärte: "Ich freue mich über das uns entgegen gebrachte Vertrauen und dass Sie an unsere Idee glauben, ein Open Air-Programm auf die Beine stellen zu wollen. Nicht nur Erwachsene sollen bei den geplanten 12 Aufführungen auf ihre Kosten kommen. Künftig soll auch ein Programm für Kinder und Jugendliche stattfinden. Das ist für uns heute ein sehr besonderer Moment." Man sei auf Spenden angewiesen. Wer möchte, könne zum Beispiel 50 € für einen symbolischen Stuhl oder 100 € für einen Scheinwerfer beisteuern. Geplant sei eine mobile Spielstätte mit bis zu 199 Plätzen. Unter Corona-Berücksichtigung wären also 100 Gäste möglich. "Dafür starten wir ab sofort unsere Spendenaktion "Komm ins Offene - Spenden für eine Open Air-Bühne in Göttingen". Wir bitten Unternehmen oder Privatpersonen, es der Sparkasse gleich zu tun. Als Wunschziel sind 10.000 € angepeilt", so Dietrich weiter.

Petra Broistedt meinte, sie habe sich immer schon eine Freilichtbühne für Göttingen gewünscht: "Mit dieser Bühne macht das Junge Theater Kultur auch in Pandemiezeiten auf einfachem Weg möglich." Angesprochen auf die Beweggründe der Sparkassenbeteiligung antwortete Vorstandsvorsitzender Rainer Hald mit einem Zitat: "Eine Gesellschaft ohne Künstler ist wie eine Suppe ohne Geschmack." Und versprach weiter: "Wenn am Ende zu den anvisierten 10.000 € noch etwas fehlen sollte, können Sie die Sparkasse Göttingen gerne erneut ansprechen. Unsere heutigen 5.000 € sollen ein Startschuss sein." Elke Bartussek bedankte sich ebenfalls sehr herzlich für das Sparkassen-Engagement und fügte hinzu: "Darüber hinaus ist es toll, wie sehr uns unser Publikum durch Geldzuweisungen für das Balladentelefon unterstützt. Mein und unser Dank geht dafür an alle." Jede Spende sei herzlich willkommen. Ende Mai/Juni werden die Namen derer, die für die Open Air-Bühne spendeten, auf einem großem Aufsteller zu sehen sein.

Fakten:

Spendenkonto des Fördervereins Freunde des Jungen Theaters e.V.:

IBAN: DE 90 2605 0001 0000 123687, BIC: NOLADE21GOE

Verwendungszweck: Komm ins Offene

Für eine Spende kann ein Spendennachweis ausgestellt werden, wenn die eigene Adresse angeben worden ist. Rückfragen bitte an dietrich@junges-theater.de. Weitere Informationen siehe auch www.junges-theater.de.


Theaterintendant Nico Dietrich und Elke Bartussek, Gesellschafterin des Träger- und Fördervereins des Jungen Theaters freuten sich sehr über die 5.000 € Spendengelder der Sparkasse Göttingen

 

Anzeige