Regionales / LK Göttingen

17.02.2021

"DU NIX VERSTEHEN?!"


Landkreis Göttingen gibt mit "DU NIX VERSTEHEN?!" ein Comicbuch heraus, das Erfahrungen von Migranten thematisiert

von Ralf Gießler

Im Göttinger Landkreis leben viele Bürger mit ausländischen Wurzeln. Deren Anzahl beläuft sich im Augenblick auf etwa 23.000 Personen. Sie sind unsere Bekannten, Freunde oder Nachbarn. Doch wie geht es ihnen eigentlich? Wie lebt es sich hier als Mensch mit Migrationserfahrung oder -hintergrund? Welche Erfahrungen machen sie im Alltag?

Da die Antworten natürlich nicht so leicht zu geben sind - die gemachten Erfahrungen sind genauso vielschichtig wie die Menschen selbst - beließ es der Landkreis Göttingen nicht bei rhetorischen Fragestellungen, sondern beschloss, darüber ein unterhaltsames Comicbuch zu erstellen. Das nun vorliegende Druckwerk soll den Betroffenen die Möglichkeit geben, ihre eigenen Geschichten sowie Erlebnisse zu veröffentlichen.

"Für die Erstellung des Heftes wurden unterschiedliche Personen zu der Thematik interviewt. Die Berichte wurden gesammelt und daraus sechs fiktive Charaktere gestaltet. Mit deren Hilfe werden die geschilderten Ereignisse oder auch Missverständnisse in einer lockeren, teilweise lustigen Art und Weise nacherzählt", berichtete Isa Sandiraz, Integrationsbeauftragter im Landkreis. "Wir dachten zuerst, dass wir eine Art interkulturellen Knigge entwickeln, wo wir Hinweise zum Umgang mit diesen alltäglichen Missverständnissen geben. Das hätte jedoch sehr trocken und formal wirken können. Deshalb haben wir den Weg gewählt, uns mit den vorliegenden Erzählungen/Erlebnissen durch eine ironische Art und Weise zu beschäftigen. Wir haben uns dabei auch einer psychologischen Methode bedient. Diese Methode heißt Reframing, was soviel wie Umdeutung heißt. Dadurch soll beim Leser ein Umdenken beziehungsweise eine reflexive, zum Teil auch selbstkritische Haltung auf emotionaler Ebene entstehen. Wir wollten in diesem Comicbuch neben Gedanken überwiegend Gefühle ansprechen. Diese gefühlsmäßige, ironische Beschäftigung kann sowohl die innere Haltung als auch die nach außen gerichtete Handlung einer Person ändern. Ich hoffe, dass das Vorhaben uns einigermaßen gelungen ist", so Sandiraz.

Der Inhalt umfasst fünf Teile. Die Aufarbeitung in einem Comicbuch bot die Möglichkeit, keine Sündenböcke zu schaffen, niemanden zu stigmatisieren oder in eine Schublade zu stecken. Man wolle lediglich den unter Menschen latent, manchmal auch offen vorherrschenden Klischees, Stereotypen und Vorurteilen mit Ironie und Satire begegnen. "Wir wollten den Bürgern mit und ohne Migrationshintergrund einen Spiegel vorhalten. Dieser Spiegel ist ein komischer und stellt häufig die althergebrachten Selbstverständlichkeiten der eigenen Selbst- und Fremdwahrnehmung komplett in Frage. Das gilt übrigens für Migranten und Einheimische in gleichem Maße", erklärte der Integrationsbeauftragte.

Laut Landrat Bernhard Reuter könne ein erfolgreiches Miteinander nur gelingen, wenn die Menschen offen aufeinander zugingen und bereit seien, sich (besser) kennenzulernen. Dr. Hans Ulrich Schneider, Vorsitzender des Vorstandes Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, unterstrich: "Ein langjähriger wichtiger Projektpartner ist der Landkreis Göttingen, der auf dem Gebiet der Integration viel Erfahrung hat und immer wieder innovative Ideen entwickelt, um neuen Mitbürgern das Ankommen im Kreis so einfach wie möglich zu gestalten."

Isa Sandiraz fügte hinzu: "Die bisherige Resonanz auf das Buch ist durchweg positiv. Wir sind gerade dabei für die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung einen erneuten Projektförderantrag zu entwickeln und einzureichen. Angelehnt an dieses Comicbuch würden wir Kurzfilme beziehungsweise Videospots drehen, die zum Beispiel bei interkulturellen Schulungsmaßnahmen als Lehrfilme gezeigt werden könnten."

Wer das Buch selbst lesen möchte, kann per E-Mail unter sandiraz@landkreisgoettingen.de oder unter der Telefonnummer 0551-525 2726 bestellen. Bestellungen aus dem Göttinger Kreisgebiet sind kostenlos, Portokosten entstehen nicht. Bestellungen außerhalb des Landkreises Göttingen sind natürlich ebenso möglich. In diesem Fall wird darum gebeten, sich per E-Mail oder Telefon zu melden. Eine persönliche Abholung kann auch im Kreishaus Göttingen, Reinhäuser Landstraße 4, nach vorheriger Anmeldung erfolgen.

Einen ersten Leseeindruck erlaubt folgender Link: www.landkreisgoettingen.de.

 

Anzeige