Panorama / Corona Meldungen

06.02.2021

Von der Impfhotline genervt? - Nutzen Sie die Online Warteliste


von Corina Bialek

Natürlich habe auch ich in den letzten Tagen versucht einen Impftermin für meine Mutter zu bekommen, bzw. sie zumindest auf die Warteliste setzten zu lassen. Und natürlich war die Hotline ständig besetzt. Allerdings wurde auf der entsprechenden Webseite darauf hingewiesen, dass man sich in Kürze online auf die Warteliste setzten lassen könne.

Gestern startete ich erneut mehrere telefonischer Versuche und stellte fest, dass das Impf-Portal freigeschaltet wurde. Also klickte ich mich durch die Anwendung.

Erstmal die Postleitzahl eingeben, dann das Geburtsdatum. Für die Anmeldung im Portal muss auch die Handynummer angegeben werden, an die ein Code für Authentifizierung per sms geschickt wird. Also alles kein Hexenwerk und schnell erledigt, wenn man firm in solchen Dingen ist.

Allerdings kann man dies in der Altergruppe >=80 Jahre nicht unbedingt voraussetzen. Da wird also die Hilfe der Kinder oder Enkel vonnöten sein. Und vielleicht hilft ja auch ein netter Nachbar bzw. Nachbarin. Der Impftermin wird dann via eMail oder auch per Brief verschickt, je nachdem was man ausgewählt hat. Jetzt bin ich gespannt wann der Impftermin auf dem Postweg eintrudelt.

 

Anzeige