Kultur

12.01.2021

Das Junge Theater Göttingen setzt das Balladentelefon wieder auf den Spielplan


Barbara - Lieder und Texte der berühmten Chanson-Sängerin mit Katharina Brehl

Bereits in der letzten Spielzeit erfreute sich diese Veranstaltungsform großer Beliebtheit.

von Ralf Gießler

Göttingen) Schon im vergangenen Jahr begegnete das Ensemble vom Jungen Theater aus Göttingen den coronabedingten Einschränkungen mit pfiffigen Ideen. Zu benennen wären beispielsweise Weihnachtslieder am KiTa-Zaun oder die Auftritte vor Alten- und Pflegeheimen in der Region. Nun ist das beliebte Balladentelefon aus der letzten Spielzeit erneut auf dem Spielplan.

"Trotz Lockdown muss man nicht auf Kultur und Theater verzichten. Das Junge Theater macht es möglich. Mit unserem Balladentelefon ist es möglich, unser Ensemble per Videochat auf dem Laptop oder ganz klassisch am Telefon zu erleben", freut sich das JT-Team. Das Programm beinhaltet Heinz Erhardt-Gedichte und -Lieder – vorgetragen von Jan Reinartz – aus Danke für das Geräusch!, Auszüge aus Marc-Uwe Klings Känguru-Chroniken mit Andreas Krüger, Lieder und Texte der Chanson-Sängerin Barbara mit Katharina Brehl und Lieder und Gedichte aus dem Wiener Liederabend mit Michael Johannes Mayer.

Die Schauspieler/Schauspielerinnen bieten am Telefon oder im Videochat ein ca. 20-minütiges Programm für alle Menschen, die sich nach Kultur und Theater sehnen. Die Handhabung ist einfach gehalten: Interessierte können sich per Mail an dramaturgie@junges-theater.de anmelden und einen Programmpunkt mit gewünschtem Termin auswählen.

"Die Anrufer entscheiden, ob sie unsere Akteure per Videochat oder am Telefon erleben wollen. Wir kontaktieren dann so schnell wie möglich mit einer Bestätigung oder einem alternativen Terminvorschlag", erklärt Theater-Intendant Nico Dietrich.

Los geht's ab 15. Januar um 18 Uhr. Alle Termine sowie die jeweiligen Stücke und weitere Informationen sind unter www.junges-theater.de zu finden.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Känguru Chroniken - Auszüge des Theaterstücks von Marc Uwe Kling mit Andreas Krüger

 

Anzeige