Kultur

23.11.2020

Leere Schaufenster sind weihnachtliche Kunstobjekte


In zwei Fenstern der Johannistorstraße wurde das Weihnachtsdorf aufgebaut

von Petra Bordfeld

Osterode. Rechtzeitig vor dem Ersten Advent werden sich Teile der Johannistorstraße und des Straßenzuges Am Schilde in Kunstobjekte verwandeln. Weil es aufgrund des zweiten Lock Downs diesmal keine „Weihnachts(T)RÄUME“ im Kunsthaus Am Schilde 2 geben kann, werden die für die weihnachtliche Kunstausstellung vorgesehenen Exponate in leerstehenden Schaufenstern präsentiert. Arbeiten von neun Künstlerinnen und Künstlern aus Badenhausen, Osterode, Herzberg und Göttingen sind dort zu sehen.

Organisatorin ist Sabine Tippach, die bereits in der Johannistorstraße 6 und 10 (ehemals „Süßes Kaufhaus“ und Fensterfront des Lenzhauses), zusammen mit Sigrid Grießel, das von 32 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 13 Jahre aus 170 Kilogramm Ton und mit viel Geschick errichtete Weihnachtsdorf aufgebaut hat. Dort sind übrigens auch die DIN A 4-Bilder zu sehen, welche die Kinder vor den Töpferarbeiten erstellt haben.

In den Schaufenstern der Häuser Am Schilde 12, 15 und 25  und in der Johannistorstr. 8 sind die Arbeiten von Susanne Voigt, Christa Schmets, Cordula Gaebel, Werner Harms, Bernd Schneider, Bärbel Schwarze, Schulamith Schubert und Sabine Tippach zu sehen. Sie  alle haben sich mit der vorweihnachtlichen Stimmung auseinandergesetzt und sich dem Thema „Weihnachts(T)RÄUME“ auf unterschiedliche Weise sowie mit den Materialien, wie beispielsweise  Glas, Ton, Wolle, Acryl-, Öl- und Seidenmalfarben, Fasern, Stoffe, Papier und Fotografien genähert.

Einige setzten sich auch mit der zur Zeit Corona bedingten Situation auseinander und werden so mit ihren Arbeiten, bewusst oder unbewusst, ein anderes Licht auf das bevorstehende Weihnachtsfest werfen.

Damit diese Aktion überhaupt realisiert werden konnte, klopfte Sabine Tippach an viele Türen. Die Besitzer der Fachwerkhäuser, deren Schaufenster jetzt Kunst(T)RÄUME geworden sind, waren freundlicherweise einverstanden mit dieser nicht alltäglichen Aktion. Ihr zur Seite standen auch Petra Neubauer und die betreuenden Immobilienverwaltungen, welche Kontakte zu den Besitzern vermittelten.
Auch die Ausstellenden und Franziska Aulich vom Stadtmarketing ließen sie nicht allein. „Die Idee, die Kunstwerke so  auszustellen war immer schon mein Plan B, den  ich mir mit Franziska  Aulich für den Fall der Fälle zurechtgelegt hatte“.

Somit dürfen einige Teile der zwei Straßenzüge einen unvergleichlichen Charme erhalten und dafür sorgen, dass die  Gebäude  in der Osteroder Innenstadt für einige Zeit zur weihnachtlichen Galerie „KUNST Am Schilde und Johannistorstraße “ werden. Wer sie besuchen möchte braucht sich an keine Öffnungszeiten zu halten, denn diese Galerie auf Zeit ist nicht daran gebunden. Die Schaufenster sind immer zu betrachten.

Der zur Ausstellung gehörende Katalog ist übrigens während der Öffnungszeiten des Kunsthandwerkermarktes „LICHTERZAUBER“ in dem Haus „KUNST Am Schilde“ einzusehen, welches Am Schilde 2 gelegen ist. Er ist vom 25. November bis zum 23. Dezember montags bis samstags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöfnet (Änderungen sind vorbehalten)

Ein Datum sollte man sich allerdings merken: der letzte Blick in die gestalteten Schaufenster wird Anfang 2021 gewährt. Nur das Weihnachtsdorf in der Johannistorstr. 6 und 10 wird am 23. Dezember abgebaut, damit alle Kinder ihre Arbeiten vor Weihnachten zurück erhalten. Wer weiß...., vielleicht ist das eine oder andere Weihnachtsgeschenk dabei??

Kontakt:
Stadtmarketing Osterode: Eisensteinstraße 1, Telefon: 05522-318381, Email: stadtmarketing@osterode.de
Künstlerkontakt: Sabine Tippach   Telefon: 0160-2288747 (ab 1. Dezember) , Email:  galerie-auf-zeit-oha@t-online.de


Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Sabine Tippach und Sigrid Gießel (re.) errichten das Weihnachtsdorf

Sabine Tippach bringt eine weihnachtliche Girlande an


Begutachtung, ob die Kunststücke auch ins rechte Licht gerückt wurden

 

Anzeige