Regionales / Stadt Osterode / Osterode

19.11.2020

Päckchen sorgen für strahlende Kinderaugen


Elif Avci (links) stellt gemeinsam mit Kollegin Maren Grüneberg die gepackten Geschenkkartons für die Abholung bereit.

In diesem Jahr feiert die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" ihre 25. Saison im deutschsprachigen Raum.

von Ralf Gießler

Osterode) Auch 2020 unterstützt die Allianz-Agentur Tim Launhardt die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Seit einigen Jahren ist die in der Osteroder Innenstadt gelegene Versicherungsgeneralvertretung ein verlässlicher Partner der Aktion und gleichzeitig Abgabestelle für die Geschenkpakete.

"Weihnachten im Schuhkarton" ist eine Erfolgsgeschichte, die sich bereits zum 25. Mal im deutschsprachigen Raum jährt. 2019 wurden weltweit 10,6 Millionen Päckchen geschnürt, der Beitrag aus Deutschland umfasste davon 326.491. Allein aus Niedersachsen machten sich 30.315 Pakete auf den Weg. Ein Großteil aus den deutschsprachigen Gebieten geht in diesem Jahr erneut nach Osteuropa. Die Liste der Länder, in der man liefert, werde laut Veranstalter laufend aktualisiert und erweitert, da coronabedingte Umstände berücksichtigt werden müssten.

Unter dem Slogan "Mehr als ein Glücksmoment“ erleben Kinder in Not mit "Weihnachten im Schuhkarton" nicht nur Freude durch ein persönliches Geschenk, sondern kommen auch mit der christlichen Weihnachtsbotschaft in Kontakt. International ist die Veranstaltung unter dem Namen "Operation Christmas Child“ bekannt. Seit 1993 wurden weltweit damit bereits über 178 Millionen Kinder in über 150 Ländern erreicht. Auch in den Vereinigten Staaten, Australien, Neuseeland, Kanada, Großbritannien, Spanien oder Finnland werden fleißig Schuhkartons, beispielsweise mit Spielsachen, Hygieneartikeln, Kleidung oder Süssigkeiten für bedürftige Kinder in ärmeren Ländern befüllt.

"Soweit ich weiß, waren wir in diesem Jahr die einzige Abgabestelle in Osterode", bemerkte Agenturchef Launhardt. Jeder, der Spaß und Lust hatte, Kinder mit einem individuellen Weihnachtspaket eine Freude zu bereiten, konnte bis zum 16.11. seine Gaben am Rollberg 13 abgeben. "Alle Pakete wurden dann im Laufe des Tages zur weiteren Verteilung abgeholt", erklärte Allianzbüroleiterin Elif Avci die weitere Vorgehensweise. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Maren Grüneberg war sie sich sicher, dass die Allianz-Agentur Launhardt auch im kommenden Jahr den Weihnachtsmann mit ihrer Paketabgabestelle unterstützen werde.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:




 

Anzeige