Regionales / Stadt Osterode / Dorste

29.10.2020

Violette Blütenpracht auf Dorster Äckern


Blühende Phacelia an der Sösebrücke hinter dem Autohaus Washausen

Die Pflanze Phacelia leistet einen positiven Beitrag in vielfacher Hinsicht für die Landwirtschaft

...von Ralf Gießler

Schön anzusehen ist sie - die violette Blütenpracht auf Äckern in Dorste. Zu entdecken zum Beispiel linksseitig auf dem Fahrweg von Dorste nach Wulften oder an der Sösebrücke, die hinter Washausens Auohaus steht. Phacelia heißt die Pflanze, die für den Augenschmaus verantwortlich zeichnet. "Genau genommen ist eine Mischung aus Phacelia/Sommerwicken und Alexandrinerklee angepflanzt.

Im nächsten Frühjahr sollen dann Zuckerrüben ausgesät werden", erklärte Landwirt Martin Linsenhof.

Die Gattung Phacelia gehört zur Unterfamilie der Wasserblattgewächse bzw. zur Familie der sogenannten Raublattgewächse. Umgangssprachlich besser bekannt auch als Bienenweide, Bienenfreund, Büschelschön oder -blume. Ursprünglich beheimat war die Pflanze vor allem im westlichen Teil Nordamerikas, aber auch in östlichen Gebieten der Vereinigten Staaten sowie Südamerika. Die Arten der Gattung sind nicht sehr anspruchsvoll und vertragen gut Trockenheit. Für die Landwirtschaft ist sie sehr interessant, dient sie doch als Zwischenfrucht dem Humusaufbau, als Nährstoffspeicher über Winter oder als Erosionsschutz im Frühjahr. Nicht zu vergessen der Tierschutzaspekt als Bienen- und Insektenweide. Sie wird als sehr ertragreiche Bienentrachtpflanze angesehen, deren Trachtwert in etwa dem von Raps oder Buchweizen entspricht.

Aber in Phacelia steckt noch viel mehr. So wirkt sie darüber hinaus ausgleichend auf den Stickstoffgehalt des Ackerbodens. Mit ihren Wurzeln nutzt sie die Nährstoffvorräte optimal und übergibt sie nach Verrottung leicht an die nachfolgende Frucht. Die hohen Mengen organischen Materials, die durch sie im Boden verbleiben, erhalten bzw. erhöhen den Humusgehalt und somit die Ertragsfähigkeit. Dadurch wird nicht nur die Bodenstruktur verbessert, die Ertragsicherheit nimmt langfristig gesehen auch auf leichteren Böden zu. Phacelia - nicht nur ein hübscher Hingucker, sondern auch ein echter Unterstützer für die Landwirtschaft.


und linksseitig auf dem Fahrweg von Dorste nach Wulften

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:




 

Anzeige