Regionales / Stadt Osterode / Osterode

12.10.2020

Sportlerehrung - die Besten im Jahr 2019 und Verleihung des Ehrenamtspreis


Die geehrten Sportler*innen

von Wolfgang Böttner

Anders als in den Vorjahren fand die Veranstaltung am 7. Oktober, wegen der Corona-Pandemie im eingeschränkten Rahmen statt. Im Ratssaal des Kornmagazins überreichte Bürgermeister Jens Augat den wenigen anwesenden Nominierten die Urkunden. Alle anderen Vorgeschlagenen Sportler bekommen ihre Urkunden mit einem kurzen Schreiben per Post zugesandt. Den musikalischen Rahmen gestaltete das Streich-Trio der Kreismusikschule Göttingen mit Carsten Armbrecht, Michelle König und Jessy Vu. 

Sportler des Jahres wurde Axel Hüter. Er belegte den 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf M40.

Sportlerin des Jahres ist Katrin Lindert für ihren 1. Platz bei den Landesmeisterschaften im Triathlon der olympischen Distanz W45.

Mannschaft des Jahres wurden die Damen der Altersklasse W50, vom Tennisclub Rot-Weiß Osterode am Harz, für ihren Staffelsieg in der Bezirksliga und Verbandsliga und ihren Aufstieg in die Oberlige des TNB: Gabriele Stövener, Stefanie Holstein, Monika Deppe, Marlen Harms und Alexandra Prowald.

Den Jugendpreis erhielt May Wode, das junge Schwimmtalent aus Nienstedt, für 1. Plätze bei den Bezirksmeisterschaften: 50m Schmetterling, 100 m Lagen, 200 m Lagen und den 4. Platz bei den Jahrgangsmeisterschaften 200 m Lagen. Sie startet für die Wasserfreunde Northeim.

Neben den Preisen für Sportler wurden in diesem Jahr erstmals ehrenamtlich engagierte Bürger von Bürgermeister Jens Augat geehrt und ausgezeichnet. Als erster Preisträger bekam Reiner Deichmann aus Schwiegershausen eine Urkunde überreicht. Seit Jahrzehnten ist er aktiv im NABU tätig. Seit der Gründung auch bei der IG Streuobst Schwiegershausen und mit den Konfirmanden pflanzt er jedes Jahr einen Baum. Außerdem kümmert er sich seit 2015 um eine syrische Flüchtlingsfamilie.

Ein weiterer Preisträger ist Bernd Schneider, einer der Gründungsmitglieder der Osteroder Tafel. Er engagiert sich in vielfältiger Weise für Osterode. Als Beispiele wurden das DKKD-Festival und verschiedene Kunstausstellungen, zuletzt die Ausstellung "Kunst-Visionen" Am Schilde, genannt.

Als dritte im Bunde erhielt das Orgateam vom "Harzer Hexentrail" einen Ehrenamtspreis. Seit Jahren 2014 ist der "Harzer Hexentrail" ein Highlight im Osteroder Veranstaltungskalender. Er fand 2019 zum sechsten Mal statt mit 104 teilnehmenden Teams. Bisher wurden mehr als 300 000 Euro Spendengelder eingesammelt, die in der Region verteilt wurden. In diesem Jahr gab es aus den bekannten Gründen nur einen "Hexentrail at Home". Ausgezeichnet für ihr Engagemant wurden: Monika Wendt, Mario Bertram, Udo Küster, Dominik Singer und Eike-Christian Warmuth.

Nach einer knappen Stunde war die Veranstaltung in diesem Jahr beendet und es wäre allen Ehrenden zu wünschen, wenn die nächste Sportlerehrung wieder im bekannten Rahmen stattfinden könnte.


Das Trio der Musikschule Göttingen/Osterode

Jugendpreis für May Wode

Sportlerin des Jahres Katrin Lindert und Jens Augat

Sportler des Jahres Axel Hüter und Jens Augat

Jens Augat und die Tennisdamen

Jens Augat und Reiner Deichmann

Bernd Schneider und Jens Augat

Das Orgateam des Harzer Hexentrail mit Jens Augat

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:




Bürgermeister Jens Augat

May Wode mit ihren Eltern

Carsten Armbrecht

Michelle König

Jessy Vu

Mannschaft des Jahres

Dominik Singer






Monika Wendt


Die engagierten Ehrenamtlichen

 

Anzeige