Panorama / Corona Meldungen

28.05.2020

Corona-Pandemie: Nutzung der Sporthallen des Landkreises


Großteil der Hallen öffnet unter Auflagen wieder ab 02.06.2020

...LK Göttingen

Ein Großteil der Sporthallen des Landkreises Göttingen ist ab kommenden Dienstag, 02.06.2020, wieder für den Sportbetrieb geöffnet. Bei der Nutzung gelten Hygienevorschriften, dafür wurden in den vergangenen Tagen die technischen und organisatorischen Voraussetzungen geschaffen. Vorerst nicht für Vereine und Sportgruppen öffnen können jene Sporthallen, die für den Schulbetrieb benötigt werden. Das betrifft sieben Sporthallen.

Der Landkreis ist Träger der Sporthallen an den weiterführenden Schulen im Kreisgebiet (Ausnahme Stadt Göttingen), inklusive aller Berufsbildenden Schulen, sowie der Lindenberghalle in Osterode am Harz und der Sporthalle Gimte in Hann. Münden. Für deren Nutzung ab 02.06.2020 durch Vereine und Sportgruppen gelten Auflagen und Verhaltensregeln. Unter anderem darf  Sport nur kontaktfrei ausgeübt werden; halleneigene Sportgeräte stehen nur eingeschränkt zur Verfügung und sind nach Benutzung vom Verein zu reinigen; Umkleidekabinen und Duschen bleiben geschlossen. Die vollständigen Verhaltensregeln und Hinweise sind in den Sporthallen ausgehängt.

Zunächst nicht für den Sportbetrieb nutzbar sind die Sporthallen an der/den

  • Oberschule Badenhausen, Gemeinde Bad Grund (Harz),
  • BBS Duderstadt,
  • KGS Gieboldehausen,
  • Drei-Flüsse-Realschule, Stadt Hann. Münden,
  • Oberschule Herzberg am Harz,
  • Realschule auf dem Röddenberg (Osterode am Harz),
  • Tilman-Riemenschneider-Gymnasium (Osterode am Harz).

An diesen Schulen besteht Raumbedarf aufgrund der geltenden Abstandsregeln. Die Sporthallen dort werden voraussichtlich noch bis zu den Sommerferien für den Unterrichtsbetrieb, für Prüfungen oder die Notbetreuung benötigt, eine Öffnung für Vereine und Sportgruppen ist deshalb nicht möglich.

 

Anzeige