Regionales / Harz

21.03.2020

Harzer Naturparkpreis 2020 – Natur spannend und kreativ vermittelt


Wie werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene an verschiedene Naturthemen herangeführt? Diese Frage steht im Fokus des Harzer Naturparkpreises 2020.

...Regionalverband Harz

Jedermann kann Vorschläge unterbreiten. Zulässig sind zudem Bewerbungen von Städten und Gemeinden, Kirchgemeinden, Vereinen und Verbänden. Als Preis winkt ein selbst gewählter Sachpreis im Wert von bis zu 500,00 Euro. In jedem Fall werden Sieger und Platzierte (bis zu sieben) in einem auflagenstarken Faltblatt vorgestellt.

Ob „Urban Gardening“, Kleintierzucht, Waldjugendspiele, Bau von Insektenhotels oder geführte Wanderungen: Es gibt viele Möglichkeiten, Naturthemen kreativ zu vermitteln. Mit dem Thema des Harzer Naturparkpreises 2020 sollen vor allem ehrenamtliche Initiativen angesprochen werden, die sich der kreativen Vermittlung von Themen rund um die Natur widmen. Dabei ist es unerheblich, welche Zielgruppe angesprochen wird. Wie gelingt der Zugang zur Natur? Welche Naturbegegnungen und Naturerfahrungen werden ermöglicht? Wie wird Naturverständnis vermittelt? Solchen Fragen werden die Mitglieder der Jury nachgehen.

Getragen von dem Willen, den Naturpark-Gedanken zu fördern und damit bestimmte Leistungen um die Erhaltung von Natur und Landschaft bzw. der Dorf- und Stadtentwicklung als beispielhaft und nachahmenswert herauszustellen, stiftet der Regionalverband Harz den Harzer Naturparkpreis. Die Naturparkregion Harz umfasst das gesamte Gebiet der Landkreise Goslar, Harz, Mansfeld-Südharz, Nordhausen und Göttingen sowie das jeweilige Gebiet der Städte Aschersleben und Seeland im Salzlandkreis sowie der Gemeinde Kalefeld im Landkreis Northeim.

Vorschläge und Bewerbungen (kurze Beschreibung und Fotos) können bis spätestens 26. Juni 2020 per E-Mail an rvh@harzregion.de oder per Post an die Geschäftsstelle des Regionalverbandes Harz, Hohe Straße 6 in 06484 Quedlinburg geschickt werden. Für weitere Informationen: www.harzregion.de

 

Anzeige