Regionales / Gem. Bad Grund / Badenhausen

11.02.2020

Oberschule stellt künftigen Fünftklässlern Schulkonzept vor


Die OBS ist bis Klasse acht eine Art Orientierungsstufe. Erst ab der neunten Klasse erfolgt die Einteilung in Haupt- und Realschule

Die OBS Badenhausen lädt zu Infoveranstaltung am 17. Februar

...von Herma Niemann

Das neue Jahr ist zwar noch jung, aber die Eltern der künftigen Fünftklässler müssen sich jetzt schon Gedanken darüber machen, auf welche weiterführende Schule ihre Kinder nach den Sommerferien gehen sollen.

Um die Schulform Oberschule (OBS) kennen zu lernen, lädt die OBS Badenhausen am Montag, 17. Februar, ab 19 Uhr, zu einem Informationsabend in die Cafeteria ein. Der Schulleiter, Frank Keller, und der stellvertretende Schulleiter, Thomas Koch, werden das Schulkonzept vorstellen und im Anschluss auch Fragen beantworten.

Bei der OBS Badenhausen handelt es sich um eine teilgebundene Ganztagsschule. Das heißt, an zwei Nachmittagen (montags und mittwochs) gibt es ein verpflichtendes Angebot von 13.30 Uhr bis 15 Uhr. Donnerstags nachmittags gibt es ein freiwilliges Angebot, auch von 13.30 Uhr bis 15 Uhr. Die OBS bietet auch ein Betreuungsangebot (Sport, Hausaufgaben und Jugendcafé). Zudem wird auch Mittagessen angeboten. In den Unterricht eingebunden ist das Sozialtraining „Lions Quest-Erwachsen werden“. Damit sollen die Schüler Sozialkompetenzen erwerben können. Weitere Projekte sind die Schulsanitäter und die Bus-Scouts. Die OBS arbeitet eng mit der Koordinierungsstelle Bildung und Beruf, mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit und Firmen, wie Piller, Rump und Salzmann und Christ, zusammen. In den unterschiedlichen Jahrgängen wird auch individuelle Förderung, zusätzliche Deutsch-, Mathe- und Englischsstunden und eine Informationstechnische Grundbildung angeboten. An der OBS gibt es ein Mobbing-Interventionsteam bestehend aus dafür ausgebildeten Lehrkräften sowie einen Schulsozialarbeiter, der Hilfe stellend zum Thema Bewerbung und Berufswahl zur Seite steht. Vor kurzem hat sich auch ein Förderverein gegründet, der die Anliegen der Oberschüler in Tat oder finanziell unterstützen will. An sich ist die OBS eine Orientierungsstufe bis Klasse 8. Es werden alle Kinder der fünften Klassen gemeinsam unterrichtet.

Ab Klasse 6 werden im Fach Mathematik unterschiedliche Kurse angeboten, ab Klasse 7 wird die Fachleistungsdifferenzierung auf das Fach Englisch und im achten Jahrgang auch auf das Fach Deutsch ausgeweitet. Daneben gibt es in Jahrgang sechs eine weitere Ergänzung: Die Schüler können als zweite Fremdsprache Französisch erlernen. Erst in Klasse neun und zehn erfolgt der Unterricht in Haupt- und Realschulklassen. Mögliche Abschlüsse an der OBS sind der Hauptschulabschluss, der Sekundarabschluss I Hauptschule, der Sekundarabschluss I Realschule und der erweiterte Sekundarabschluss I. Letzter dient zur Berechtigung für den Übergang zu einem Gymnasium. Weitere Informationen unter www.obs-badenhausen.de.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Graffiti in der Aula: das Wandbild haben einige Schüler des Wahlpflichtkurses Politik innerhalb des Projektes der Globalen Bildungskampagne zusammen vor dem Reichstagsgebäude in Berlin kreiert

 

Anzeige