Kultur

10.02.2020

Die Schotten waren wieder da


von Wolfgang Böttner

Wenn es heißt "Die Schotten kommen" ist das eine Garantie für einen lustigen muskalischen Abend. Unzählige Male waren sie bereits in der ehemaligen Tilman-Riemenschneider Buchhandlung, heute Thalia-Buchhandlung, in Osterode zu Gast. Letzte Woche begrüßte Geschäftsführer Andreas Krohn in den Räumen der Buchhandlung eine eingeschworene Fan-Gemeinde.

Victor Besch, der chilenische Waliser mit Wahlheimat Bremen, zähmte sein Tier, wie er den Duddelsack nennt. Der Schotte Ian Bruce, vielseitger Gitarrist und Sänger mit sonorer Stimme, bringt die selbstvertonten Geschichten des schottischen Nationaldichters in einer besonderen Weise dem Publikum zu Gehör. Katharina Bramkamp, virtuose Flötistin, beherrschte die verschiedenen Flöten meisterlich. Auch ein a capella Vortrag der Drei beeindruckte die Gäste.

Mit einer brandneuen CD ist das Trio in den nächsten Wochen vielerorts in der Republik unterwegs. Das Publikum in der Buchhandlung erlebte mit Getränken vom Weinkontor und schottischer Musik einen vergnüglichen Abend und freute sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: Die Schotten kommen.


Victor Besch, Katharina Bramkamp, Ian Bruce


Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:





Andreas Krohn












 

Anzeige