Regionales / Stadt Osterode / Osterode

13.01.2020

Stärkung des Ehrenamtes und gesellschaftlichem Miteinander


Neujahrsempfang der Stadt Osterode am Harz

von Wolfgang Böttner

Am Freitag hatte der neue Bürgermeister Jens Augat zum Neujahrsempfang 2020 der Stadt Osterode am Harz in den Ratssaal im Kornmagazin eingeladen. Er konnte neben Bürgerinnen und Bürger der Stadt und den Ortschaften viele Vertreter aus Politik, Wirtschaft und verschiedenen Institionen begrüßen. Musikalisch unterhielten Carmen Tietze und Henning Huchthausen von der Kulturschmiede e.V. die Gäste.

In diesem Jahr stand der Neujahrsempfang unter dem Motto "Ehrenamt stärken". Dazu waren u.a. Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren, des THW eingeladen sowie Ehrenamtliche, die sich in sportlichen und künstlerischen Bereichen oder für das Gemeinwohl engagieren

Eine Stadt bestehe nicht nur aus Stein und Mörtel, sondern aus dem Miteinander der Menschen. Sie seihen das das Fundament unserer Stadt. Dieses Miteinander gelte es zu stärken und besonders das Engagement des Ehrenamtlchen gelte sein besonderer Dank, „Sie bilden mit ihrem Wirken das Rückgrat unserer Gesellschaft,“ so Augat. So werde eine „Service-Stelle“ für Vereine eingerichten, die z.B. eine umfangreiche Beratung im Bereich Vereins- und Steuerrecht sowie Fördermöglichkeiten anbiete. Zudem werde ein Ehrenamtspreis ausgelobt, Noch bis zum Ende des Monats können dafür Menschen vorgeschlagen werden, die sich in herausragender Weise ehrenamtlich in der Stadt engagieren.

Darüber hinaus stehe Osterode vor großen Herausforderungen.
Der Planungsprozess der Kornmarktsanierung, der Umbau des ALOHA und der Abriss der Kinoruine, die seit einer Woche städtischer Besitz sei. Im Stadtwald seien aufgrund der letzten warmen und trockenen Sommer immense Werte vernichtet worden, was zusätzliche Investitionen zur Aufforstung erforderlich mache.
Ende des Jahres erhielt die Stadt Osterode die Auszeichnung „Global Nachhaltige Kommune“. Darauf aufbauend soll Politik- und Verwaltungshandeln auf Nachhaltigkeit ausgerichtet werden.

Der Schwerpunkt 2020 sei die Schaffung von Krippen- und Kindergartenplätzen. In Lerbach werde eine zusätzliche Krippengruppe und am Röddenberg eine Kindertagesstätte gebaut. Geplant sei zudem die Einrichtung einer Waldkindergartengruppe. „Wir wollen damit für Familien noch attraktiver werden. Dies ist auch für die vielen Unternehmen wichtig, die auf gute Rahmenbedingungen angewiesen sind, um Fachkräfte in der Region zu halten bzw. neue Fachkräfte zu gewinnen.“

Zum Abschluss wies Augat darauf hin, dass vom 03.bis 08. August der NDR auf seiner „NDR-Sommertour“ jeden Tag live aus Osterode berichten werde. Um die Stadtwette zu gewinnen sei die Kreativitat der Büger und Bürgerinnen gefragt. „Lassen Sie uns gemeinsam zeigen, was in Osterode am Harz möglich ist und was Osterode und die Ortschaften – trotz der vielen Herausforderungen – so einzigartig und lebenswert macht.“

Als Gastredner konnte Bürgermeister Jens Augat Herrn Markus Priesterath vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat gewinnen. Priesterath leitet das Referat "Ehrenamt und Bürgerschaftliches Engagement".

Bundesstiftung ehrenamtliches Engagement

Im wesenlichen ist dies die bereits von Augat erwähnte "Service-Stelle" auf Bundesebene. Mit der Stiftung solle etwas geschaffen werden, „was nachhaltig vor Ort wirkt“, sagte Priesterath. Die neue Einrichtung solle den Input von Vereinen aus allen Regionen und Kommunen aufgreifen und weiterverarbeiten, Es sollen nicht nur einzelne Vereine beraten werden, wie man sich im bestehenden Rechtsrahmen bewegt, sondern auch Handlungsstrategien für Gesetzgeber und Regierungen in Bund und Ländern verfasst werden.

Ehrenamtliches Engagement müsse auch auf dem Arbeitsmarkt eine größere Rolle spielen. Arbeitgeber sollten Ehrenämter bei den Einstellungsvoraussetzungen für freie Stellen berücksichtigen.

Einen hohen Stellenwert habe in letzten drei Jahren auch das Thema Integration von Flüchtlingen bekommen. Trotz rückläufiger Zahlen bei der Migration wolle man aber bestehende Projekte prüfen und erfolgreiche „verstetigen“. 

Am Schluss seiner Rede übereichte Jens Augat Markus Priesterath ein Geschenk. 

Die gesamte Rede von Bürgermeister Jens Augat können sie hier nachlesen.


Bürgermeister Jens Augat

Der Bürgermeister mit seiner Ehefrau Simone

Carmen Tietze und Henning Huchtausen von der Kulturschmiede

Markus Priesterath

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:





















Zwei Bürgermeister

Jens Augat und Klaus Becker



Markus Priesterath und Jens Augat










 

Anzeige