Regionales / Stadt Osterode / Schwiegershausen

28.12.2019

Der Gemischte Chor Schwiegershausen lud zum Adventskonzert


Der Gemischte Chor Schwiegershausen hatte das traditonelle Adventskonzert ausgerichtet

von Petra Bordfeld

Die Michaeliskirche Schwiegershausen hatte sich in einen äußerst gut besetzten Konzertsaal verwandelt, in dem schöne Stimmen- und Flötenklang sowie herzlicher Beifall erklang. Denn der Gemischte Chor Schwiegershausen, der in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen feierte, hatte das traditionelle Adventskonzert ausgerichtet.

An ihm nahmen der MGV Schwiegershausen, welcher von einigen Sängern des MGV Badenhausen unterstützt wurde, die „Flöterellas“ dieser Ortschaft, „The Aegidien-Singers Wulften“ und der Handwerker Bildungsverein Gillersheim sowie Pastor Stefan Schmidt teil.

Unter der Leitung von Dieter Sadlik hieß der Gemischte Chor mit dem Adventslied „Vorfreude, schönste Freude“, wozu Dieter Sadlik den Chorsatz geschrieben hat, willkommen. Das Gleiche tat die erste Vorsitzende, Helga Zellmann, mit dem gesprochenen Wort. Sie führte übrigens auch einfühlsam durch das Programm.

Nachdem der Gastgeber noch zweimal problemlos um Aufmerksamkeit gebeten hatte, betraten die Gillersheimer Sänger den Altarvorraum und überzeugten mit sehr einfühlsamen und stimmgewaltig vorgetragenen Liedern, wie etwa „Fröhliche Weihnacht überall“ oder „Jingle Bells“ zu überzeugen wussten.

Die sechs „Flöterellas“ wiederum zeigten auf, dass auch Sopran- Alt-, Tenor- und Blockflöten sich mitteilen können. Und Katharina Schreiber stellte dann noch unter Beweis, dass sie nicht „nur“ das Flötenspiel beherrscht, sondern auch das gesangliche.

„The Aegidien-Singers“ aus Wulften begleiteten sich selbst mit einem elektronischen Klavier, einem Cajon und zwei Gitarren. Instrumente die ihren schwungvollen Auftritt, der insbesondere bei „Jesus, oh what a wonderful child“ das Publikum „ansteckte“.

Den Schlussworten von Pastor Stefan Schmidt schloss sich das Abschiedslied des Gemischten Chores und des MGV Schwiegershausen an. Sie brachten im überzeugenden Einklang „Stille Nacht, heilige Nacht“ zu Gehör.

Nach dem Konzert blieben aber viele noch zusammen. Bei einigen Leckereien und warmen Getränke wollten sie noch ausgiebig klönen.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Die Aegidien-Singer Wulften gastierten in Schwiegershausen

Die Flöterellas stellten unter Beweis, dass Flöten sehr ausdrucksstark klingen können

Der Handwerkerbildungsverein Gillersheim wusste zu begeistern.

ebenso der MGV Schwiegershausen - Badenhausen

 

Anzeige