Regionales / Stadt Osterode / Marke

19.12.2019

Weihnachtsbäume von der Marke


Das Prachtexemplar

von Corina Bialek

Auch in diesem Jahr verkauft die Forstgenossenschaft Förste wieder Weihnachtsbäume auf Ihrer Tannenbaumschonung auf der Marke. Bereits am vergangen Wochenende haben sich viele auf den Weg gemacht, um sich ihren Baum auszusuchen. Besonders am Sonntag, als sich am späten Vormittag die Regenwolken verzogen hatten und die Sonne herauskam, wie unsere Bilder zeigen.

Besonders ein Prachtexemplar sorgte für Ausehen als es zum Einnetzen getragen wurde, Mehr als 3 Meter misst die Nordmanntanne und soll einen zweistöckigen Wintergarten schmücken. Da sollte man beim Anbringen der Lichterketten schwindelfrei sein. ;-)

Aber natürlich gibt es noch genug Mainstream-Bäume: große, kleine, breite, schlanke und natürlich die allseits gern genommenen „Eck-Bäume“. An einer Seite nicht so ausladend, machen sie sich schön in Zimmerecken oder an Wänden. „Und sie werden nicht gespritz, das ist uns besonders wichtig“, betont Thomas Otto.

Am kommenden Samstag, 21.12.2019 ist die Schonung am Ortseingang Marke nochmal von 09 - 14 Uhr geöffnet.

Dann hat man nochmals die Möglichkeit seinen Weihnachtsbaum frisch selber zu schlagen oder man fragt einfach, ob ihn jemand von den Forstgenossen fachgerecht mit der Motorsäge absägt. Anschließend kann man sich noch bei Glühwein aufwärmen und mit einer Bratwurst stärken, bevor man mit Baum die Heimreise antritt.





Her wird nochmal Hand angelegt, damit die Bäume auch gerade in Ständer stehen

und danach ein Glühnwein




Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:















Sägen liegen bereit

 

Anzeige