Vereinsleben

17.12.2019

Defi-Einweisung beim MTV Förste


Die Zuhörer der beteiligten Vereine waren gespannt, was sie Lebenswichtiges erlernen könnten

...von Petra Bordfeld

Auf Initiative des ersten Vorsitzenden des MTV-Förste, Michael Kasten, konnte ein Defibrillator(Defi) angeschafft und auf dem Flur der Sporthalle in Förste angebracht werden. Damit diese Idee in die 2 300 € teure Realtiät umgesetzt werden konnte, beteiligten sich neben dem MTV Förste auch der TV Sösetal-Förste, der SV Förste, der Radsportverein Förste und der TTC Förste. Zusätzlich gab es einen Zuschuss vom örtlichen Energieversorger Harz Energie.

Um nun auch den richtigen Umgang mit dem Defi zu erlernen, trafen sich Vertreter aller beteiligten Vereine im MTV-Heim, um sich dort von Markus Schiffer, vom DRK Göttingen, mit Hilfe eines Übungsgerätes gleicher Bauart in dem richtigen, lebensrettenden Umgang einweisen zu lassen. Dabei legte er besonderen Wert darauf, dass in jedem Fall sofort mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung begonnen werden muss und der Defibrillator so schnell wie möglich zur Unterstützung eingesetzt werden soll.

Da das Gerät nach dem Öffnen genaue Anweisungen erteilt, kann im Prinzip jeder sofort damit umgehen. Es besteht sogar die Möglichkeit, es auf einen Kindermodus umzuschalten. Nach Auskunft von Markus Schiffer ist das in der Sporthalle deponierte Gerät der derzeit modernste Defibrillator, der auch vom DRK eingesetzt wird.
Die bei diesem Unterricht auftauchenden Fragen beantwortete Markus Schiffer ausführlich und versetzte damit die Anwesenden in die Lage, das Erlernte an ihre Vereinsmitglieder weiterzugeben.

Am Ende waren alle ein bisschen stolz, dass sie es geschafft hatten, ein solches Gerät anzuschaffen, hoffen aber gleichzeitg, dass es nie eingesetzt werden muss.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Michael Töllner (li.) und Markus Schiffer mit dem Übungsgerät

 

Anzeige