Regionales / Stadt Osterode / Osterode

04.12.2019

Großer Andrang beim Wintermarkt der Wartbergschule


Die Verkaufsstände boten den Besuchern ein reichhaltiges Angebot

von Ralf Gießler

"Wenn die Wartbergschule zum Wintermarkt lädt, steppt hier der Bär", war von einer Besucherin am vergangenen Donnerstag zu vernehmen. Denn der überaus beliebte Markt hatte wieder seine Pforten für die Öffentlichkeit aufgetan, die auch in Scharen kam. Krippenspiel, Tombola, Musik und vieles mehr waren im Vorfeld angekündigt worden.

Ab 15 Uhr erwartete dann in der Tat die kleinen und großen Besucher ein volles Programm zum Mitmachen, Zusehen, -hören oder Genießen. Da das Wetter nicht so recht mitspielen wollte, erlebte das Wintercafé in der Pausenhalle einen guten Zulauf. Zum einen, um das reichhaltige Kuchenangebot zu testen oder um sich einfach mal ausruhen.

Draußen im Hof gab es etliche Verkaufsstände mit Produkten, die die einzelnen Klassen selbst hergestellt hatten, wobei viel Wert auf ökologische und nachhaltige Herstellung gelegt wurde. so gab es u.a. Wachstücher aus Baumwolle und Bienenwachs zum Verpacken von Lebensmitteln, selbstgemachte Dunftseifen, Knete und Lippenbalsam. Auch die Schülerfirma "fit for work" war mit am Start. Eine Firma, bei der es sich lohnt, sie einmal auch außerhalb des Wintermarktes während der regulären Schulzeit zu besuchen. Heiß begehrt ebenso Bratwürstchen, Crêpes und Punsch, die Stände entsprechend umlagert. Ein schöner Einstieg in die Vorweihnachtszeit mit abwechslungsreichem Konzept, getreu dem Schulmotto "Vielfalt ist unsere Stärke".







Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:




































 

Anzeige