Regionales / Gem. Bad Grund / Windhausen

20.11.2019

Laternen erhellten abendliches Windhausen


...von Petra Bordfeld

Die Kirchengemeinde St. Johannis und der DRK- Kindergarten luden gemeinsam zum Laternenumzug ein, der traditionell mit einer liturgischen Feier begann, zu der diesmal Pfarrerin Melanie Mittelstädt geladen hatte.

Ihr zur Seite standen Mädchen und Jungen, welche die Kindergottesdienste dieser Gemeinde besuchen. Sie führten die Geschichte des Heiligen St. Martin auf. Aber auch das Stammpersonal und drei Praktikanten des Kindergartens Windhausen betraten zusammen mit einigen Kindern den Altarraum, um Laternenlieder anzustimmen, die von den Gästen gerne mitgesungen wurden.

Vor dem Gotteshaus hatte die Freiwillige Feuerwehr Windhausen schon Position bezogen, und die 25jährige Isländer-Stute „Frakia“, welche alle Jahre wieder St. Martin tragen wollte, war angetrabt.

Nach der liturgischen Feier durfte ein Kind als St. Martin vor dem Gotteshaus das Pferd besteigen, und. die nicht selten selbst gebastelten Laternen erstrahlten in warmem Licht. Im Schutz der Freiwilligen Feuerwehr Windhausen zogen die Kleinen zusammen mit mindestens ebenso vielen Erwachsenen durch die Gemeinde, bis sie ihr Ziel, den Kindergarten, erreicht hatten, wo der Abend mit leckeren Speisen und guten Getränken ausklang.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Die Mädchen und Jungen des Kindergottesdienste stellten St. Martin vor

Der DRK-Kindergarten Windhausen machte im Gotteshaus auch auf sich aufmerksam

 

Anzeige