Regionales / Harz

16.11.2019

Seniorennachmittag Skiclub Buntenbock


Oberharz (er) Alle Jahre wieder lädt der Skiclub Buntenbock seine Senioren zu einer gemeinsamen Kaffeetafel in sein Vereinsheim ein. Dieses zwanglose Treffen findet bei den langjährigen Mitgliedern immer wieder viel Anklang. So konnte auch am vergangenen Sonntag nachmittag der Vereinsvorsitzende, Sven Münch, wieder eine eine große Zahl von Gästen begrüßen.

In seiner Ansprache gab er einen kurzen Rückblick auf das zuende gehende Jahr. Dabei berichtete er über die vielen Aktivitäten des Skiclubs, dem derzeit 450 Mitglieder angehören. Das wären bei etwa 700 Einwohnern des idyllisch gelegenen Wintersporortes rund 65% der Bevölkerung. Wegen seines umfangreichen Angebotes und der vielen Möglichkeiten, die der weiterhin aufstrebende Verein bietet, kommen zahlreiche skisportbegeisterte Menschen aller Altersgruppen aus den umliegenden Orten. Trotzdem ist die Mitgliederzahl gemessen an der Einwohnerzahl wohl einmalig in ganz Deutschland.

Dass sich auch die Senioren mit dem Skiclub Buntenbock stets verbunden fühlen, zeigt die große Resonanz bei dem jährlichen Treffen im Vereinsheim. Sehr positiv wurde auch die Ankündigung des Vorsitzenden aufgenommen, dass der Skiklub Buntenbock künftig in den ehemaligen Räumen der "Dorftreffs" einen umfangreichen Skiverleih anbieten wird. Gesucht wird allerdings noch ein Betreiber dafür.

Ein ganz besonderes Highlight war an diesem Nachmittag der hochinteressante Vortrag von Ullrich Leismann über "Das Wunder von Lengede". Leismann, der vor seiner Studienzeit selber einige Jahre im Bergbau tätig und selbst auch von einem Grubenunglück betroffen war, schilderte auf eindrucksvolle Weise, was die eingeschlossenen Bergleute bis zu ihrer Rettung nach elf Tagen dort erlebt hatten. Während seines Vortrages, bei dem er auch verschiedene Lichtbilder zeigte, herrschte Totenstille im Saal des Vereinsheim. Jeder der Anwesenden versetzte sich in Gedanken in die schier aussichtslos erscheinende Lage der Eingeschlossenen, die zuletzt in totaler Dunkelheit, ohne Nahrung und mit verschmutztem Wasser hier ausgehalten hatten. Die gedrückte Stimmung die die Anwesenden bei diesen Schilderungen überkam, löste sich dann allmählich, als die wunderbare Rettung gezeigt wurde.

Alles in allem war dieser gut vorbereitete Seniorennachmittag für die Teilnehmer ein Erlebnis, dass jedem noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Zu den Bildern:
2159 - Der 1. Vorsitzende des Vereins, Sven Münch, während seiner Begrüßungsansprache,
2179- 2180, 2181,2182 - Blicke in den nahezu voll besetzten Gemeinschaftsraum des Vereins
2167, 2172 - Das große Kuchenbuffett (von den Vereinsfrauen gespendet) fand wieder viel Anklang
2188 - Ulrich Leismann zog die Zuhörer und Zuschauer mit seinem Vortrag über das Das Wunder von Lengede" (2185) in seinen Bann
2193, 2197 - Bilder aus dem Vortrag
2199 das heutige Denkmal in Lengede

Fotos: Otto Schönfelder


Das große Kuchenbuffett (von den Vereinsfrauen gespendet) fand wieder viel Anklang

Ulrich Leismann zog die Zuhörer und Zuschauer mit seinem Vortrag über Das Wunder von Lengede in seinen Bann

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Der 1. Vorsitzende des Vereins, Sven Münch, während seiner Begrüßungsansprach


Blicke in den nahezu voll besetzten Gemeinschaftsraum des Vereins




Bilder aus dem Vortrag

das heutige Denkmal in Lengede

 

Anzeige