Meldungen / Polizei

17.10.2019

Verbaler Streit eskaliert - 36 Jahre alter Osteroder durch Angriff mit scharfem Gegenstand schwer verletzt - Zeugen gesucht


Haftrichter erlässt U-Haftbefehl gegen 43-jährigen Tatverdächtigen

OSTERODE (jk) - Weil er am vergangenen Freitagabend (11.10.19) gegen 21.00 Uhr im Burgweg im Osteroder Stadtteil Freiheit einen 36 Jahre alten Mann angegriffen und dabei schwer verletzt haben soll, hat das Amtsgericht Osterode auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Sonntag (12.10.19) U-Haftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen einen 43-jährigen Osteroder erlassen. Der genaue Tatablauf ist noch unklar.

Die Polizei Osterode geht davon aus, dass dem Tatgeschehen ein zunächst verbaler Streit vorausging, der schließlich eskalierte. Der 43 Jahre alte mutmaßliche Täter attackierte schließlich den 36-Jährigen mit einem noch unbekannten scharfen Gegenstand und verletzte ihn schwer im Bereich des Oberkörpers. Der Tatverdächtige ergriff anschließend die Flucht. Die Polizei nahm ihn wenig später im Rahmen der Fahndung in seiner Wohnung in Osterode fest.

Das schwer verletzte Opfer wurde zur Erstversorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Herzberg transportiert und von dort in die Göttinger Universitätsklinik verlegt.

Das Motiv der Tat wird nach bisherigen Ermittlungen im persönlichen Bereich angenommen. Beide Männer standen zur Tatzeit unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss. Ihnen wurden Blutproben entnommen.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Streit eskaliert, Mann wurde schwer verletzt

Die Polizei Osterode bittet Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 05522/5080 zu melden.

 

Anzeige