04.02.2023, 17:00 Uhr, Stadthalle Osterode

Sinfoniekonzert mit dem Sinfonieorchester der TU Clausthal

Im Februar lädt das Sinfonieorchester der TU Clausthal zum Semesterabschlusskonzert in Osterode ein.

Das vielfältige Programm beschäftigt sich mit Hexen, Teufeln und anderen mystischen Wesen aus dem verwunschenen Oberharz. Im Nebel tanzen die Toten zu Saint-Saens „Danse macabre“ um die Clausthaler Teiche. Die Hexen des Oberharzes feiern mit Mussorgski eine wüste „Nacht auf dem Kahlen Berge“. Im Anschluss folgt Humperdincks wilder „Hexenritt“ zum Knusperhäuschen um nach „Hänsel und Gretel“ zu sehen. Mit den Klängen der 6. Sinfonie von Schubert erwacht ein neuer Tag und vertreibt die Wesen der Nacht.


Das Programm wurde als Orchesterprojekt mit Studierenden und Mitarbeitern der TU Clausthal wieso Musikern aus der Region erarbeitet. Unterstützt wurden sie von den Dozent:innen Anna Godesberg, Eszter Vörös, Anette Zell und Bernd Götze sowie Rainer Klugkist, der die Gesamtleistung hat.

Programm:
Schubert – 6. Sinfonie in C-Dur „Kleine Sinfonie C-Dur“
Mussorgski – Eine Nacht auf dem kahlen Berge
Humperdinck – Auszüge aus Hänsel und Gretel
Saint-Saëns – Danse Macabre

 

Ticketpreis: 16,00 €
Schüler/Studenten: 10,00 €
Mitglieder der Musikgemeinde: 12,00 €

 

Eintrittskarten sind demnächst an der Theaterkasse der Stadthalle Osterode erhältlich!